Archive for August, 2011

Berliner Hundeleben

Sonntag, August 21st, 2011

Auf den Hund gekommen

Ein Hundeleben

Hundeklo

Vielleicht war es Schulze?

Schulze gesucht

Hund

Rote Karte

Hund

Poesie des Untergrunds

Samstag, August 20th, 2011

Under the board-walk, out of the sun,
we’ll be having some fun.
(Rolling Stones, 1964)

Wartet nicht

Diese Ausstellung haben wir schon gesehen. Das war im Januar 2010.
Inzwischen war die Ausstellung in New York (Es gibt jetzt einen Katalog!). Jetzt ist sie verändert zurück in der Galiläakirche (Jugend-Widerstands-Museum).
(mehr hier)

Poesie

Unterwegs in Stockholm (2)

Freitag, August 19th, 2011

Das Carl Eldh Ateliermuseum ist wegen Bauarbeiten geschlossen und das merkten wir erst als wir vor der verschlossenen Tür standen.

Eldh Museum geschlossen

Eldh Museum

Eldh Museum 1

Eldhs Strindberg ist stadtbekannt.

Strindberg2

Strindberg5

Strindberg1

Unterwegs in Stockholm (1)

Donnerstag, August 18th, 2011

Der Millesgarten in Lidingö bei Stockholm

Stockholm14011

In Stockholm sind Wasser und Natur allgegenwärtig. Die schwedische Hauptstadt breitet sich über eine Vielzahl größerer und kleinerer Inseln aus. Im Bereich der Altstadtinsel geht der große Mälarsee allmählich in die salzige Ostsee über. An dieser Schnittstelle zwischen Kultur und Natur, Wasser und Land, See und Meer, befindet sich vor der Stadtgrenze Stockholms auf der Insel Lidingö das künstlerische Gesamtkunstwerk des Bildhauers Carl Milles (1875-1955). Mit Blick auf Stockholm liegt der Millesgarden auf den Herserudsklippan hoch über dem See Värtan.
(in: Welt des Gartens, Reinhard Flötotto)

Stockholm14010

Carl Milles (* 23. Juni 1875 bei Knivsta; † 19. September 1955 auf Lidingö bei Stockholm; eigentlich Carl Emil Wilhelm Andersson) war einer der bedeutendsten schwedischen Bildhauer, der vor allem durch seine Springbrunnen bekannt wurde.

Stockholm14008

Kleine Pause

Donnerstag, August 11th, 2011

Happy

Nächste Woche am Donnerstag geht es mit Spaziergangsberichten aus Stockholm weiter, denn
„Nichts liest sich lieblicher als eine Sommerschilderung aus Stockholm“ (Fontane, 1861).

Schatten

Mittwoch, August 10th, 2011

Schatten

Schatten am Ostbahnhof

Schatten

Licht und Schatten

Sonntag14

Nach dem Regen

Dienstag, August 9th, 2011

Nach dem Regen

Trost

Blasen schlugen aus den Pfützen,
Das Pflaster spiegelt, glänzt.
Versteckt aus Büschen und Ritzen
Zwitschern die Vögel längst.
Autos pflügen gelegentlich
Muster in die dampfende Nässe,
Hinterlassen kurz ihre Spur.
Am Fenster schau ich in die Blässe
Des Himmels und fühle nur:
Der warme Regen tröstet mich.

(Jürgen Berlin)

Friedhof Heerstraße

Montag, August 8th, 2011

Grabmal Kolbe

Nach dem Freitod seiner Frau Benjamine Kolbe-van der Meer De Walcheren suchte Georg Kolbe die räumliche Nähe zum Friedhof Heerstraße, auf dem die Verstorbene bestattet worden war. Seit 1928 wohnte er in einem Haus in der Sensburger Allee, von dessen Obergeschoss er das von ihm entworfene Grab sehen konnte.
Die Fläche der Grabstätte gliedern vier liegende, vom Bildhauer Josef Gobes ausgeführte Grabplatten. Hinter diesen ordnete Kolbe drei schlanke expressionistische Stelen an. Die mittlere Stele zeigt das Porträt seiner Frau Benjamine in drei Versionen. Die linke und die rechte Stele tragen im Kapitell die Worte Terra (Erde) und Coeli (Himmel).
aus: Gartendenkmale in Berlin Friedhöfe Michael Imhof Verlag, 2008

Grabmal Kolbe

Abstraktion in der zeitgenössischen Skulptur

Sonntag, August 7th, 2011

ABSTRAKT////SKULPTUR
Eine Ausstellung im Georg-Kolbe-Museum

Double Monument for Flavin and Tatlin
Bettina Pousttchi, Double Monument for Flavin and Tatlin

Double Monument for Flavin and Tatlin
Da kann man nur staunen

Prinzessinnengarten

Samstag, August 6th, 2011

PGaerten4

In den letzten zwei Jahren hat sich allerhand getan im Prinzessinnengarten am Moritzplatz.

PGaerten1

PGaerten3