Müßiggang

Schwermut

Müßiggang

Kein Wecker schrillt am Morgen,
Kein Zeitdruck mahnt zur Eile.
Ich habe höchstens Luxus-Sorgen
Und oft ein bisschen Langeweile.

Gesundheit, also toi toi toi,
Ich bin lebendig und vital.
Worüber ich mich wirklich freu.
Und jogge heute wieder mal.

Und lasse mir das Frühstück schmecken,
Geh von der Sonne gewärmt spazieren.
Seh Eichhornpärchen, die sich necken,
Werde später mit meiner Liebsten telefonieren.

Nachmittags lese ich ein Buch,
Kann dabei leicht in Schlummer sinken.
Und abends geh ich auf Besuch,
Oder vielleicht auch einen trinken.

Man möchte solchen Wandel begrüßen
Und gut gelaunt gelassen genießen,
Jedoch gelingt dies nur zum Schein.
Denn Müßiggang, der alte Affe, stellt mir so manches mal ein Bein.
Vielleicht weil ich nichts Eignes schaffe.

(Jürgen Berlin)

Tags: , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.