Super Ego

Toni Schmale 5

2015121306

Toni Schmale in der NGBK

Toni Schmale 6

In der Ausstellung in der NGBK werden vorwiegend Skulpturen gezeigt. Die Objekte aus Beton und Stahl wurden von der Künstlerin präzise bearbeitet, ihre Oberflächen auf Hochglanz poliert oder lackiert. Während frühere Arbeiten direkter auf Körper, Körperteile oder Körperlichkeit verweisen, sind die bildhauerischen Werke Schmales in der Ausführung etwas abstrakter und kühler, transportieren jedoch ebenso radikal geschlechterpolitische Utopien und queere Identitäten, nicht zuletzt auch über die Titel. Arbeiten wie „hafenperle“, deren Elemente an eine Hantelbank und an Rudergeräte erinnern sowie weitere Werke aus der Serie „fuhrpark. was das / der neue gefährt sein kann“ projizieren auf unterschiedlichen Ebenen Bilder von körperlicher Verausgabung. Die Werke suggerieren den Besucher_innen eine Einladung zur Interaktion, provozieren eine physische Assoziation mit Sportgeräten oder Sexspielzeug, aber auch ein Abtasten-Wollen der perfekt bearbeiteten Oberflächen – eine Verführung, der es zu widerstehen gilt.
(hier)

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.