Unterwegs im Mai (13)

Goethe im Hortus Palatinus des Heidelberger Schlosses

MRN 478

Die Stadt mit ihrer Lage und ihrer ganzen Umgebung hat, darf man sagen, etwas Ideales.
(Goethe)

MRN 475
Johann Wolfgang Goethe (David d’Angers, 1829)

Goethe hielt sich gerne im Heidelberger Schlossgarten auf, wo er z. B. 1779, begeistert von der zerstörten Wehrhaftigkeit des Schlosses, die Reste des gesprengten Krautturms zeichnete.
Im Schlossgarten lädt bis heute die opulente »Goethe-Marianne-Bank« aus den 20er Jahren zum Verweilen ein. Der bereits 65 Jahre alte Goethe hatte sich noch einmal verliebt und zwar in die etwa 35 Jahre jüngere und mit einem Frankfurter Freund verheiratete Marianne von Willemer.
(mehr hier)

Tags: ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.