Posts Tagged ‘Carlfriedrich Claus’

Denken im Landschaftsmodus

Freitag, April 29th, 2011

CFC
Fernwirkungen des Russischen Oktober, 1963
Geschichtsphilosophisches Kombinat, Blatt 15

Claus nannte sie [seine Sprachblätter] „Denklandschaften“ und meinte das keinesfallsa metaphorisch. Wie Nietzsche in den Landschaften wanderte, um zu denken, schrieb der Antipode Claus sein Denken im Modus des Landschaftlichen.
(Matthias Flügge zu Carlfriedrich Claus im Katalog der Ausstellung „Geschrieben im Nachtmeer„)

Unter der Sonne Microcosmi

Freitag, November 26th, 2010

Carlfriedrich Claus zum 80. Geburtstag

Unter der Sonne Microcosmi

Wahrnehmungskonstruieren
Skizze: Psychoneuro-logisches Wahrnehmungskonstruieren, 1986

Ohne Sehnsucht ist das Werk von Carlfriedrich Claus undenkbar. Die Fähigkeit zum Staunen und der Wunsch nach Erkenntnis gehören dazu. Die Studien des Universalgelehrten aus Annaberg im Erzgebirge – der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag begangen hätte – reichen von mystisch-religiösen über philosophische bis hin zu sprach- und naturwissenschaftlichen Schriften.
(hier)