Posts Tagged ‘Galerie im Körnerpark’

Porzellan im Körnerpark

Donnerstag, November 5th, 2020

Porzellan1

Normalerweise verliert der sonst so farbenprächtige Körnerpark zum Ende des Sommers seine Leuchtkraft, wenn der pink blühende Oleander und die grünen Palmen von der Terrasse vor der Galerie weggeräumt werden.

Aber was ist dieses Jahr schon normal? Zum ersten Mal im Herbst geben eigens für die Gartenanlage geschaffene Kunstwerke dem Körnerpark seine farbenfrohe Pracht zurück. Inspiriert von der opulenten Ornamentik dieser neobarocken Oase gestalteten die Künstlerinnen Maria und Natalia Petschatnikov dekorative, mit phantasievollen historischen Motiven bemalte Blumenvasen, welche die Plätze der Pflanzenkübel auf der vorderen Balustrade einnehmen. Die bauchigen Silhouetten spielen mit der Wahrnehmung und bewegen sich geradezu tanzend in unterschiedliche Richtungen. Indem diese geschwungenen, porzellanähnlichen Vasen den Eindruck erwecken, miteinander zu kommunizieren, schaffen sie es, die Besucher*innen des Körnerparks in eine magisch-träumerische Stimmung zu versetzen.

Porzellan2

Porzellan3

Fragile Times

Montag, September 28th, 2020

verblasst
Werbellinstr., Neukölln

In der Galerie im Körnerpark: Fragile Times
mit
Niina Tervo
Slow, slow with its fingers gently grasping, 2017

Jute1

Jute5

Panorama des Verschwindens

Donnerstag, März 5th, 2020

Unsichtbarkeiten

OTTTO 1

OTTTO – das sind Ka Bomhardt, Angela Lubic und Oliver Oefelein

OTTTO 2

OTTTO 7

This might be a place for humming birds

Montag, Januar 13th, 2020

This might be a place for humming birds

This might be a place ...

The Process of Becoming

Freitag, August 30th, 2019

Körnerpark 7

Die Ausstellung „The Process of Becoming“ in der Galerie im Körnerpark fordert den klassischen Skulpturbegriff heraus. Sie stellt die Frage, wo ein Werkprozess beginnt und wann er endet. Wer oder was ist involviert und hat einen aktiven Einfluss auf die Ausprägung des Prozesses? Zeit wird gleichermaßen als skulpturales Material verwendet wie Stahl, Plastik, Video oder der lebendige menschliche Körper. Die gezeigten Arbeiten betonen den Werkprozess, sind offen gegenüber dem Unfertigen und weisen eine Vielfalt zeitlicher Schichten auf. Nicht „lebendige“ Bestandteile wie Materialien und Werkstoffe, Einflüsse der Elemente und die Zeit geben Richtungen und Grenzen vor.

Körnerpark 9

Körnerpark 6

DRUCK DRUCK DRUCK

Donnerstag, Juni 6th, 2019

DRUCK DRUCK DRUCK

‘Druck Druck Druck’ Explores Berlin’s Radical Self-Publishing at Galerie im Körnerpark
(Article by Johanna Hardt)

DRUCK DRUCK DRUCK

DRUCK DRUCK DRUCK

Anonyme Zeichner

Samstag, Juli 14th, 2018

AZeichner1

Anonymous Drawings

Die Putten im Körnerpark

Samstag, Oktober 28th, 2017

Autumnus
Herbst

Hiems
Winter

Ver
Frühling

Aestas
Sommer

Der Körnerpark mit barocker Brunnenkaskade und Galerie entstand zwischen 1912 und 1916 auf dem Gelände einer ehemaligen Kiesgrube und ist heute eines der bedeutendsten Zeugnisse neobarocker Gartengestaltung in Berlin. Im Jahr 1985 wurden die die Jahreszeiten symbolisierenden Putten des Bildhauers Kube am Originalstandort aufgestellt.
(steht hier)

And now for something completely different

Montag, September 11th, 2017

In der Galerie im Körnerpark spielen Nika Oblak und Primoz Novak, ein slowenisches Duo, mit den Berührungspunkten digitaler und analoger Realität.

Reality is out 1

Reality is out 2

Reality is out 3

Reality is out

Constructing the earthquake

Samstag, Juni 10th, 2017

Blumenkorb

Folke Köbberling, Sharon Paz und Chryssa Tsampazi in der Galerie im Körnerpark

Constructing the earthquake 2
Moving Boxes (Sharon Paz, 2017)

Constructing the earthquake 4
Testphase #3 (Folke Köbberling)

Folke Köbberling dokumentiert in einem Video die Zerlegung eines Automobils. Das erinnert mich an eine Ausstellung, in der sie (und Martin Kaltwasser) ein Auto in zwei funktionsfähige Fahrräder transformierte.