Käthe-Kollwitz-Preis 2022

Februar 5th, 2023

Nan Goldin

Nan Goldin erhält den Käthe-Kollwitz-Preis 2022. Anlässlich der Preisverleihung zeigt die Akademie der Künste Fotografien von Nan Goldin aus fünf Jahrzehnten.

Mystery of the Ordinary

Februar 1st, 2023

William Eggleston bei C/O

CIO 5

Witty Witches

Januar 27th, 2023

Ikemura 13

Leiko Ikemura im Georg-Kolbe-Museum

Ikemura 04

Leiko Ikemura im Haus am Waldsee, 2016

Nachtrag:
Bei einem Spaziergang um die Krumme Lake haben wir eine Witty Witch im Wald gesehen.

Spaz124 14

Michel Majerus II

Januar 26th, 2023

MMaj 01

Michel Majerus im n.b.k.

MMaj 03

MMaj 02

Puzzle des Lebens
Der Neue Berliner Kunstverein gibt eine Ahnung von der Bedeutung des Berliner Künstlers.

YOUNG-HAE CHANG HEAVY INDUSTRIES

Januar 25th, 2023

AUFSTEHEN
Please mistake me for nobody

Der Neue Berliner Kunstverein präsentiert die erste institutionelle Einzelausstellung des als Pionier der Net Art geltenden Künstler*innenduos YOUNG-HAE CHANG HEAVY INDUSTRIES in Deutschland.

Broken Music

Januar 21st, 2023

Broken Music 01

Broken Music, Vol. 2

Die Schallplatte – Musik, gepresst in eine schwarze Scheibe aus Kunststoff. Ihre Geschichte ist eine wechselvolle. Von Beginn an faszinierte sie durch den ihr eigenen Widerspruch: ein fester Gegenstand, der jedoch körperlosen Klang enthält. Früh erkannten Künstler*innen die kreativen Möglichkeiten der Schallplatte und verwandelten sie in ein künstlerisches Objekt: Sie entwarfen Hüllen für Plattenfirmen und dokumentierten in den Rillen der Schallplatten den Sound ihrer Kompositionen, Performances, Lesungen und Installationen, wobei sie den akustischen Inhalt und das visuelle Erscheinungsbild meist als Einheit verstanden.

Broken Music 03

Broken Music 04

Sind es die knalligen, aufwendig gestalteten Cover? Das Knistern der Nadel? „Für mich ist es das Handfeste, das schöne Objekt zum Anfassen“. Ursula Block darf man getrost als Schallplatten-Koryphäe bezeichnen. Über 30 Jahre lang, von 1982 bis 2014, stand sie in „Gelbe MUSIK“ hinterm Ladentresen. Ihrem Plattenladen in West-Berlin, in der Wilmersdorfer Schaperstraße. Ein kleiner Raum, als Experimentier-Fläche zwischen Vinyl, Musik und Kunst. (aus: rbb online)

Broken Music 02

herzwärts wild.

Januar 15th, 2023

Vor kurzem sahen wir REBELLINNEN und natürlich begegneten uns
Cornelia Schleime, Gabriele Stötzer und Tina Bara
in der Ausstellung

herzwärts wild.
Umbrüche 1982-97
Künstlerinnen aus der DDR

wieder.

Verloren
Verloren (Christine Schlegel, 1988)

Meine Freundin im November
Meine Freundin im November (Annemirl Bauer, 1985)

Hans Hartung

Januar 14th, 2023

Hartung 05

Hartung 02

Hartung 03

Wiltopia

Januar 14th, 2023

The Scene inside of the Flea

Der chinesische Künstler Tong Kunniao macht surrealistisch-komische Installationen aus Abfall und Gefundenem, aktuell zu sehen in der Galerie HUA International: WILTOPIA.

Controller under Control 2

Human Legs Flea 1

Eine Frage der Ausgewogenheit
Ein Interview mit Tong Kunniao bei Hua International (Teresa Hantke)

Surrealismus und Magie

Januar 12th, 2023

Eine Ausstellung im Museum Barberini

Katzenfrau

Die Kuratorin der Kunstbiennale 2022 in Venedig Cecilia Alemani wählte ein Büchlein der Surrealistin Leonora Carrington als Leitmotiv ihrer Ausstellung „The Milk of Dreams“. Leonora Carrington ist mit der Skulptur Katzenfrau von 1951 in der Surrealismus-Ausstellung im Museum Barberini vertreten.

Leonora Carringtons überlebensgroße Holzskulptur „Die Katzenfrau (die große Dame)“ war bis Mitte September in der Peggy Guggenheim Collection in Venedig zu sehen und wird anschließend im Museum Barberini in Potsdam im Rahmen der Ausstellung „Surrealismus und Magie“ zu finden sein. In diesem Totem-artigen Werk verknüpft die Malerin die Figur der Katze – im alten Ägypten war die Gottheit Bastet ein Symbol für Weiblichkeit – mit den Flügeln eines Schmetterlings und hochaufragenden Bäumen und verdeutlicht, welche animalische Stärke in dem scheinbar zarten weiblichen Wesen steckt.
(siehe hier)

The Milk of Dreams