Archive for the ‘Public Art’ Category

LOVE – HATE

Montag, November 16th, 2020

Eine Skulptur von Mia Florentine Weiss auf dem Mercedes-Platz

Love

Hate

Kniende Engel

Donnerstag, November 12th, 2020

Engel2

Ein knieendes Engelpaar von Josef Limburg flankiert den Eingang des Alten Domfriedhofs St. Hedwig.

Engel3

Engel4

1912 entstanden die beiden großen knienden Engel für die monumentale Grabanlage des Bergrates Pieler in Ruda in Oberschlesien. Limburg fertigte zwei Kopien dieses Engelspaares an. Das Paar für das neu erbaute Krematorium in Wilmersdorf befindet sich heute auf dem Alten Domfriedhof St. Hedwig.

Engel1

Friedensstatue

Donnerstag, Oktober 15th, 2020

Denkmal3

Vor wenigen Wochen aufgestellt und schon soll sie wieder verschwinden:
Warum die „Friedensstatue“ in Berlin-Moabit stehen bleiben sollte!
(Cornelius Stiegemann hier)

Wassertrinker

Dienstag, Juli 14th, 2020

Streetart in Öl – Heute habe ich wieder einen Niko entdeckt:

Streetart4

Fliesenkunstwerk

Donnerstag, Mai 14th, 2020

Spaz087 01

Spaz087 01

600 Schulkinder bemalten Fliesen für zwei große Mosaike am Eingang zum U-Bahnhof Wutzkyallee (dort seit September 2012).

BERLIN-WEEKLY

Mittwoch, März 4th, 2020

Linienstraße 160

BERLIN-WEEKLY aktuell:
„Making bad on history, or drawing blood from the same old stone“ (Dagmara Genda, Window 132)

Mehr zum Schaufenster-Projekt BERLIN-WEEKLY gab es schon einmal hier in den Neuen Kunstspaziergängen.

Carl Schnaase

Dienstag, Dezember 3rd, 2019

An der Fassade des Kolonnadengangs auf der Ostseite des Neuen Museums befinden sich eine Reihe von Büsten bedeutender Persönlichkeiten (hier in den Neuen Kunstspaziergängen), die auf vielfältige Weise mit der Kunst in Berlin im Allgemeinen sowie mit den Staatlichen Museen zu Berlin und der Museumsinsel im Besonderen verbunden sind, darunter auch die Büste von Carl Schnaase.

CSchnaase
Carl Schnaase

C. Schnaase gehört neben C. F. v. Rumohr, G. Waagen, F. Kugler und H. Hotho zur ‚Berliner Schule’ der Kunstgeschichte, allerdings nimmt er als Hegelianer innerhalb dieser Gruppierung eine eigene Position ein. Schnaases kunsthistorische Methode ging nicht primär von der Autopsie des einzelnen Kunstwerks aus, sondern war von Hegels geschichtsphilosophischem Ansatz inspiriert. Schnaase dachte mehr in systematischen als in empirischen Kategorien und betrachtet Kunstgeschichte als Teil der allgemeinen Kultur- und Geistesgeschichte des Menschen.
(mehr hier)

David Cerny in Berlin

Freitag, November 29th, 2019

Hier berichtete ich von einem David-Cerny-Spaziergang in Prag. Jetzt ist für kurze Zeit eine Cerny-Skulptur auf dem Walter-Benjamin-Platz in Berlin zu sehen.

Quo vadis

Quo vadis

Stelen

Donnerstag, November 14th, 2019

Stelen von Erich Reischke

12010010
Platz der Republik im Tiergarten

Gutspark Alt-Britz 17
Rosengarten Alt-Britz

Little People

Dienstag, November 12th, 2019

Little people

LITTLE PEOPLE, 2019 (Sebastian Kusenberg)
gesehen: Christinenstraße 15, 10119 Berlin