Archive for the ‘Berliner Umgebung’ Category

25 Jahre Rohkunstbau im Schloss Lieberose (III)

Montag, August 31st, 2020

Bevor wir uns im Schloss umsehen, ruhen wir uns auf dem Marktplatz von Lieberose etwas aus.

Die Ruhende
Die Ruhende (Götz Lehmann, 2002)

Im Schloss gibt es interessante Wand- und Deckenarbeiten zu sehen, hier eine kleine Auswahl:

Rohkunstbau 25 28

Rohkunstbau 25 32

Tischvorlage
Tischvorlage (Christiane Möbus, 2017)

Rohkunstbau 25 37

Rohkunstbau 25 34

25 Jahre Rohkunstbau im Schloss Lieberose (II)

Montag, August 31st, 2020

Werner XI. von der Schulenburg (ca. 1460-1515), der Stammvater der Lieberoser Linie der von Schulenburgs, freut sich, dass im Lieberoser Schloss der 25. Rohkunstbau stattfindet. Er war übrigens der einzig Lächelnde unter den Statuen in der Siegesallee.

von der Schulenburg

Die Familie von der Schulenburg hat von 1519 bis zur Enteignung 1945 die Geschicke der Stadt Lieberose bestimmt. Sie stammte aus der sächsischen Altmark. Als Burginhaber von Salzwedel übertrug ihnen Mitte des 13. Jahrhunderts der König eine Funktion bei der Kolonisierung des slawischen Gebietes östlich der Elbe. Vom schwarzen Ast der Familie wurden Besitzungen in Beetzendorf und Papenburg in der Altmark erworben. Ab 1472 erhielten sie in Pommern die Herrschaften Löcknitz und Penkun. In der Niederlausitz kaufte schließlich Werner XI. von Schulenburg ab 1504 erste Landgüter, die Herrschaften Lübbenau und Neu Zauche. Seine Söhne Jakob I. und Richard II. erwarben am 11. November 1519 Herrschaft, Schloss und Stadt Lübroß (Text: Freiluftausstellung).

Rohkunstbau 25 10

Rohkunstbau 25 14

Rohkunstbau 25 11

Rohkunstbau 25 12

25 Jahre Rohkunstbau im Schloss Lieberose (I)

Sonntag, August 30th, 2020

Zärtlichkeit – Die Jubiläumsausstellung im Schloss Lieberose

Rohkunstbau 25 08

Rohkunstbau 25 02

Rohkunstbau 25 09

Auf dem Friedhof in Peitz

Sonntag, August 16th, 2020

Peitz 27

Peitz 24

Peitz 29

Peitz 28

Peitz 30

Peitz 31

Witzerundweg in Calau

Mittwoch, Juli 29th, 2020

Calau 19

Calau nimmt für sich in Anspruch, dass dort die Kalauer entstanden seien. Sie beruft sich dabei auf das Handwerk der Schuhmacher, die im 19. Jahrhundert im Ort produzierten. Demzufolge erzählten sich die Schusterjungen bei der teils nächtelangen Arbeit eher flache Witze und Scherze. Der Redakteur Ernst Dohm, der in Calau Urlaub machte, schrieb diese Witze auf und veröffentlichte sie in seiner Zeitschrift Kladderadatsch unter der Überschrift „Neues aus Kalau“.

Calau 44

Calau 09

Die Stadt hat einen Witze-Rundweg entworfen, der auf 25 Tafeln durch die Innenstadt führt. Die Tafeln werden von einem Schusterjungen begleitet, der an die vergangene Tradition der Schuhherstellung im Ort erinnern soll und als Maskottchen der Stadt dient.

Calau 50

Calauer Mädchenbrunnen

Dienstag, Juli 28th, 2020

Eine Skulptur von Ernst Sauer sahen wir hier in Senftenberg. Heute sahen wir in Calau den Mädchenbrunnen.

Calau 27

Calau 23
Die Schöne

Calau 24
Die Keusche

Calau 23
Die Kesse

Calau 26

Durst

Samstag, Juli 25th, 2020

Trinkende

Trinkende (Ernst Sauer)

Senf17

Auf dem Marktplatz in Senftenberg

Freitag, Juli 24th, 2020

Markt2

Eine Kursächsische Postmeilensäule stand von 1731 bis 1847 auf dem Markt. Unter preußischer Herrschaft wurde sie abgebaut. Die Reste befinden sich im Kreismuseum. Im Jahr 2000 wurde eine Kopie der Postmeilensäule aufgestellt.

Markt1

Auf der Freifläche zwischen Rathausneubau und dem Gebäude der Sparkasse Niederlausitz steht die Plastik Hidden Treasure von Volker Bartsch.

Markt5

Markt4

Erlebnisse in Schwante (II)

Samstag, Juli 4th, 2020

Schwante 11
Bahnübergang

Schwante 22
Die stillen Frösche von Schwante

Schwante 20
Die Gründung der SDP in Schwante

Schwante 17

Schwante 14
Schloss Schwante

Erlebnisse in Schwante (I)

Freitag, Juli 3rd, 2020

Schwante 01

Sculpture & Nature (Teil 1)

Schwante 02

Schwante 06

Schwante 04

Schwante 03

Schwante 08

Schwante 09

Schwante 07

Schwante 05