In der Galerie Parterre

Januar 6th, 2022

Parterre 2

Parterre 1

Bernhard Leue, Volker Henze und Eva Niemann in der Galerie Parterre

Husareneck

Januar 1st, 2022

Husar4

Husar2

Husar3

Massen

Dezember 29th, 2021

HaL

Clemens Krauss im Haus am Lützowplatz

Das Haus am Lützowplatz (HaL) zeigt unter dem Titel Massen / Masses eine Einzelausstellung des österreichischen Künstlers und ausgebildeten Psychoanalytikers Clemens Krauss. Seine Arbeiten im Medium der Malerei, Skulptur und Performance befassen sich mit den Themen des menschlichen Individuums als psychophysische Entität in sozialen, politischen und kulturellen Kontexten.

C Krauss

Clemens Krauss

Selbstporträt

Proxies, with a life of their own

Dezember 18th, 2021

Iman Issa 3

Understudies: I, Myself Will Exhibit Nothing

Iman Issa  1

Self Portrait
Self as Alenka Zupancic who recounted the joke:
„There are no cannibals here. We ate the last one yesterday“

Iman Issa 2

Self Portrait
Self as Hanna Arendt who when confronted with Germans declaring themselves ashamed of being German, does not mention that she is in fact ashamed of being human.“

Unlights

Dezember 16th, 2021

Robert Irwin zeigt Unlights (Wandarbeiten aus Leuchtstoffröhren, die kein Licht ausstrahlen) bei Sprüth Magers, Berlin.

Irwin3

Irwin2

Irwin1

Inevitable Distances

Dezember 16th, 2021

Renée Green 1

Renée Green

Renée Green in den Kunstwerken, Berlin

Mirrors of Light

Dezember 15th, 2021

MT in Nancy Holt Installation

Nancy Holt bei Sprüth Magers, Berlin

Schatten

Friendship. Nature. Culture.

Dezember 11th, 2021

FRIENDSHIP. NATURE. CULTURE.
44 Jahre Daimler Art Collection
Werke der Sammlung 1920 – 2021

Sunset
Sunset (Guan Xiao, 2012)

LA VIE EN ROUGE

Dezember 9th, 2021

Die KÖNIG GALERIE zeigt Johanna Dumets erste Einzelausstellung in der CHAPEL von ST. AGNES.

Paris Bar

Die legendäre Berliner Paris Bar ist Schauplatz von Dumets jüngster Werkserie LA VIE EN ROUGE, nach der die Ausstellung benannt ist. In einer großformatigen Malerei in Öl auf Leinwand, PARIS BAR (2021), kopiert Dumet Martin Kippenbergers berühmtes gleichnamiges Gemälde von 1991 in Originalgröße. Einzig die Kunstwerke an der Wand tauscht sie im Bild durch ihre persönlichen Favoriten aus. Neben Meistern der Moderne wie Henri Rousseau und Henri Matisse sind auch Arbeiten einer jüngeren Künstlergeneration zu sehen, wie eine Skulptur ihres Partners Manuel Wroblewski und zwei ihrer eigenen Bilder. Außerdem wählt sie Werke von Karl Horst Hödicke, Joseph Beuys, Danny Fox, Tal R, Conny Maier, Navot Miller, David Shrigley, Jonathan Meese und Julian Schnabel aus, den sie in der Paris Bar kennenlernte. Nach Daniel Richter, dessen Kopie von Kippenbergers Gemälde nun in der Paris Bar hängt, bringt Dumet als erste Malerin dieses Motiv in unsere Zeit.
(mehr hier)

Machine Hallucinations: Nature Dreams

Dezember 8th, 2021

Ich kann meinen Pinsel in die Vorstellungskraft einer Maschine eintunken und mit dem Maschinenbewusstsein malen.
(Refik Anadol in „Daten als Pigment – Ein Interview von Pamela C. Scorzin“, Kunstforum International Bd. 278)

RefikAnatdol1

RefikAnatdol2

RefikAnatdol3

Refik Anadol in der Galerie König