Ein Wochenende in Rostock und Warnemünde (1)

Februar 26th, 2017

RW 014

Jo Jastram (Schreiender Hengst)

Schreiender Hengst

Schreiender Hengst

Wer ihn ansah, ihm zuhörte, seine exzentrische Art bewunderte, sich in weiche Lederstiefelchen und Jacken zu kleiden als sei er Pierre Brice, und sich Brillen an weißen Kettchen aufzusetzen, die es damals in der DDR in keinem Laden zu kaufen gab, der ahnte, das müsse ein Mann sein, der sich unabhängig fühlt.
(mehr hier in der Berliner Zeitung)

RW 010
Jo Jastram (Brunnen der Lebensfreude, Detail)

Lillian Bassman

Februar 22nd, 2017

Bild2

Camera Work
Lillian Bassman (1917–2012) war eine US-amerikanische Fotografin und Malerin. Sie zählt zu den prägenden Fotografinnen im Genre der Modefotografie.

Helmert-Turm in Potsdam

Februar 21st, 2017

Mit der Gründung des Geodätischen Instituts Potsdam im Jahr 1892 entstand auf dem Telegrafenberg ein Ensemble wissenschaftlicher Zweckbauten, das weltweit einzigartig war. Die aus Potsdam kommenden Anstöße zur Entwicklung der wissenschaftlichen Geodäsie beruhten wesentlich auch auf diesen baulichen Voraussetzungen. So wurde der Potsdamer Wert der Erdanziehung im heutigen Gebäude A17 („Helmert-Haus“) ermittelt und war als „Potsdamer Schwerewert“ von 1909 bis 1971 der global geltende Referenzwert der Erdbeschleunigung.
(mehr hier)

Spaz052 31
Helmert-Turm

Meridianhaus
Meridianhaus

Spaz052 27
Mirenhäuschen

Vinyl & Fotografie

Februar 20th, 2017

Total Records

I do a lot of curiosity buying. I buy it if I like the album cover, I buy it if I like the name of the band, anything that sparks my imagination.
(Bruce Springsteen)

CIO

Blick in die Ausstellung aus dem Fenster

Wenn man ein gewisses Alter erreicht hat, ist diese Ausstellung eine Reise zurück in das Jugendzimmer oder die Studentenbude. „Ach, die hatte ich auch“, ist ein Satz, den man nicht nur einmal hört, während man an den Wänden voller Plattencover vorbeigeht.
(Quelle: Berliner Zeitung)

Tango für Gitti

Fußgängerbrücke zwischen Wildau und Niederlehme

Februar 19th, 2017

Spaziergang Wildau 7

Es steht nicht gut um die Fußgänger- und Radwegbrücke zwischen Wildau und Niederlehme. Wegen akuter Einsturzgefahr ist die vor allem von Schülern viel genutzte Querung über die Dahme in Höhe des Niederlehmer Wasserturms seit nunmehr fast zwei Wochen gesperrt.
(so wurde hier berichtet, am 8. Oktober 2016)

Spaziergang Wildau 6

Spaziergang Wildau 5

Heute ist keine Brücke mehr da. Sie wurde abgebaut.

Säulenforum

Februar 17th, 2017

Das Säulenforum mit Gesteinen von allen Kontinenten vor dem GFZ(GeoForschungsZentrum)-Hauptgebäude symbolisiert die weltweiten Aktivitäten der Forschungseinrichtung.

Spaz052 49

Spaz052 48

Spaz052 47

Königlich-Preußische Optische Telegraphenlinie

Februar 16th, 2017

Spaz052 20

Preußens optische Telegraphenlinie und die
Station 4 Potsdam Telegraphenberg

Spaz052 19

Spaz052 22

Einsteinturm in Potsdam

Februar 15th, 2017

Spaz052 09

Spaz052 05

… und so waren die Streifzüge … vor allem eine Übung in der Kunst des Beobachtens, und Beobachten, erkannte Ferguson, war der erste Schritt, sich darin zu üben, am Leben zu sein.
(Paul Auster, 4321)

Es soll wieder ein strahlender Sonnentag werden, ein Schritt Richtung Frühling. Als ich noch arbeiten gegangen bin, war mir das Werktagswetter ziemlich egal. Jetzt ist es schon so, dass man jeden Tag Spaziergangssonne bei angenehmen Temperaturen will. Gutes Wetter regt den Unternehmungsgeist an. Heute fahren wir nach Potsdam. Am Einsteinturm waren wir noch nie.

Erich Mendelsohn, Newcomer auf der Berliner Szene, hatte bereits als Soldat in den Unterständen der Ostfront Einfälle skizziert, mit denen er die Entwurfsidee des späteren Bauwerks vorwegnahm. Benannt war es nach seinem berühmtesten Benutzer Albert Einstein, dessen Relativitätstheorie hier anhand astrophysikalischer Beobachtungen überprüft werden sollte. Mit dem Turm übersetzte Mendelsohn die Vorgaben der Wissenschaftler – der Turmschaft für den Coelostaten, der breite Fuß für das Labor zur Spektralanalyse – in ein dräuendes zoomorphes Gebilde. Es symbolisierte eher den titanischen Forscherdrang als die Rationalität moderner Naturwissen- schaften.

Konstruktiv wurde der Turm mit seinen verwundenen Flächen zu einer … Herausforderung. Mendelsohn bewältigte sie mit einem Kompromiß, einer Mischkonstruktion aus Ziegelstein, Beton und einer Putzhaut, die alles Flickwerk gnädig verhüllte. Mit diesem Amalgam der Techniken wurde das Bauwerk allerdings auch zu einem ständigen Pflegefall der Denkmalerhaltung.
(Wolfgang Pehnt, Deutsche Architektur seit 1900, DVA München, 2005)

Spaz052 02

Jahreszeiten

Februar 14th, 2017

Die vier Jahreszeiten
Günter Anlauf, 1991

Spaz051 07
Frühling

Spaz051 09
Sommer

Spaz051 11
Herbst

Spaz051 12
Winter

50 Werkhefte

Februar 13th, 2017

Nora Schattauer

50 Werkhefte von Nora Schattauer – Eine Ausstellung im Foyer der Kunstbibliothek zu den spezifischen Möglichkeiten des Buches als einem alternativen Raum für künstlerische Konzepte.