Posts Tagged ‘Friedhof’

Waldfriedhof Oberschöneweide

Mittwoch, Dezember 2nd, 2020

Spaz092 14

Die auffälligste Begräbnisstätte des Waldfriedhofs Oberschöneweide ist das Grab der Familie Rathenau, das der Architekt Alfred Messel im Jahr 1903 entworfen hatte. Die rechteckige Anlage aus rustiziertem Kalkstein in Formen des zyklopischen Jugendstils trägt am gegiebelten Eingang überlebensgroße Figuren aus dem Atelier des Bildhauers Hermann Hahn.

Beerdigt sind hier neben Erich Rathenau (1871–1903), der als erster technischer Leiter im Kabelwerk Oberspree wirkte und bei einer Reise nach Ägypten verstorben war, Emil Rathenau († 1915) und seine Frau Mathilde Rathenau († 1926). Das Grab von Walther Rathenau, der 1922 ermordet wurde und sich einen Namen als Industrieller, Schriftsteller und Politiker gemacht hatte, ist als Berliner Ehrengrab gekennzeichnet und mit einer Gedenktafel versehen.

Spaz092 23

Spaz092 22

Spaz092 15

Wo ruhen die Berliner Stenographen?

Sonntag, November 15th, 2020

Arends3

Plötzlich erscheint dieser Friedhof (Friedhof II der Französisch-Reformierten Gemeinde) sehr groß. … Hier liegen mindestens drei berühmte Stenographen. Auf dem Dom-Friedhof Max Bäckler (1856-1924), der den Verband Stolze-Schrey leitete; nicht weit entfernt davon Wilhelm Stolze (1798- 1867), nach dessen System 1897 die Stolze-Schrey Kurzschrift entstand. Auf dem Französischen Friedhof liegt der französische Beitrag zur deutschen Stenographie: Leopold A. F. Arends (1817-1882), ein Privatgelehrter, der ein vokalbezogenes System ersann. Dankbare Schüler, so steht es in Langschrift auf dem Stein, haben ihm eine Porträtbüste auf sein Grab gesetzt. Aber die eine in Arends Stenographie geschriebene Zeile, wer kann sie entziffern? Sie wird wohl etwas Günstiges über den Erfinder enthalten.
(Heinz Knobloch, 1981)

Arends1

Auf dem Postament mit dem Spruch „Das Echte ist das Wahre“ in Kurzschrift steht eine von Alexander Calandrelli geschaffene, neobarocke Büste von Arends. Die Büste wurde nach 1990 gestohlen, fand aber über einen Trödelmarkt den Weg in die Französisch-Reformierte Gemeinde zurück.

Das Grab von Heinrich Roller befindet sich auf dem Friedhof der Freireligiösen Gemeinde in der Pappelallee. Die Schreibende stammt von Heinrich Pohlmann.

Heinrich Roller

Kniende Engel

Donnerstag, November 12th, 2020

Engel2

Ein knieendes Engelpaar von Josef Limburg flankiert den Eingang des Alten Domfriedhofs St. Hedwig.

Engel3

Engel4

1912 entstanden die beiden großen knienden Engel für die monumentale Grabanlage des Bergrates Pieler in Ruda in Oberschlesien. Limburg fertigte zwei Kopien dieses Engelspaares an. Das Paar für das neu erbaute Krematorium in Wilmersdorf befindet sich heute auf dem Alten Domfriedhof St. Hedwig.

Engel1

HP Zimmers letzte Skulptur

Dienstag, Oktober 6th, 2020

Friedhof Zimmer 2
Das ist HP Zimmer.

Konformistenbraut
Das ist Die Konformistenbraut, gemalt 1961 von HP Zimmer.

Vor kurzem entdeckte ich auf dem Dreifaltigkeitsfriedhof in Kreuzberg Zimmers letzte Skulptur, seinen selbst gestalteten Grabstein.

Friedhof Zimmer 4

Friedhof Zimmer 5

Der Friedrichshagener Friedhof

Samstag, Mai 23rd, 2020

Es ist schon viele Jahre her, als ich das letzte Mal über den Friedrichshagener Friedhof in der Assmannstr. spazieren ging; diesmal neu entdeckt: Das Grabmal von Clemens Gröszer.

Spaz088 13

Spaz088 11

Spaz088 12

Jüdischer Friedhof Mittenwalde

Sonntag, Oktober 14th, 2018

JFM 1

Gedenkort Jüdischer Friedhof Mittenwalde

JFM 3

JFM 2

Grabstätte Liebermann

Donnerstag, August 25th, 2016

Der Architekt Hans Grisebach entwarf das Erbbegräbnis für den Fabrikanten Louis Liebermann (1819 – 1894) und dessen Nachfahren, unter denen sich auch der berühmte Maler Max Liebermann (1847 – 1935) befindet.

Grabstätte Liebermann

Grab Max Liebermann

Grabstätten berühmter Persönlichkeiten auf historischen Friedhöfen

Humboldt-Grabstätte im Schlosspark Tegel

Montag, Juli 4th, 2016

Die Zeit vergeht. Den Schlosspark Tegel besuchten wir 2011 das letzte Mal: hier und hier.

Spaz037 02

Schinkel schuf im Auftrag von Wilhelm von Humboldt eine Grabstätte am Rand des Schlossparks. Es war der Wunsch seiner Frau Karoline, in Sichtweite des Schlosses und beschützt von Thorwaldsens Hoffnung beerdigt zu werden.

Spaz037 03

Apulien im Mai (5)

Donnerstag, Mai 19th, 2016

Auf dem Friedhof in Bari

Monopoli 218

In Bari entdeckte ich einen Friedhof, der größer war als manche Orte, in denen ich schon gewohnt hatte. Eine richtige Stadt der Toten. So steht es auch auf dem Schild neben dem prunkvollen Eingang: Necropoli. (Ein Bericht von Andreas Moser).

Monopoli 222

Monopoli 215

Monopoli 213

Breslauer Spaziergänge (6)

Montag, April 11th, 2016

Der jüdische Friedhof mit mehr als 15000 Grabsteinen ist heute ein Museum der Grabmalkunst. Das Grab von Ferdinand Lassalle haben wir gesehen und das von Friederike Kempner, der schlesischen Nachtigall.

Breslau188

Heilige Stimmung inmitten all der Gräber an diesem warmen Vorfrühlingstag. Tiefe Stille, nur Vogelgezwitscher in den alten Bäumen. Ein Zitronenfalter flog über das Grab hin. Ein Käfer schob sich auf dem verwitterten Leichenstein vorwärts. Lange stand ich sinnend.
(Paul Mühsam zum Besuch am Grab seiner Großmutter Charlotte Mühsam, 1924)

Breslau186
Heinrich Graetz

Breslau187
Ferdinand Julius Cohn

Breslau183