Archive for September, 2008

Herbstaktion in der Klosterruine

Dienstag, September 9th, 2008

Tränen
Ausblick, 1998 Susanne Specht

Bildhauerausstellung HERBERGE 2008(2) in der Klosterruine

XOOOOX

Montag, September 8th, 2008

 xoooox

Streetart by xoooox

It seems that the street/urban art is getting all international attention, and it’s not that „underground“ with many legal big events officially held. How do you feel about it? Also, please tell us about how you feel on the street art in Berlin now.
At the moment it is a big bubble which will hopefully burst very soon. It is blown up by media, advertising and book publishers that attracted a great deal of attention at street art. But you still have to develop your style of expression and it would be too easy to say “I stop doing street art, because of the trend”. Berlin has the typical street art spots with a lot of paste ups but I like more the classical writing scene with the huge street bombings and the masses of tags.
(more)

Redspective

abc – art berlin contemporary

Sonntag, September 7th, 2008

abc – art berlin contemporary im Postbahnhof am Gleisdreieck
Im Backsteinsalon der Zeitgenossen (FAZ)

abc berlin contemporary art

Was macht der Galerist, wenn man ihm die Messekoje, seinen althergebrachten Bauchladen wegnimmt? Er besinnt sich auf die noblere Bedeutung des Wortes Kunstvermittlung, bei der es nicht um die Organisation eines Besitzerwechsels geht, sondern um die inhaltliche Präsentation von Kunst. So zu beobachten ist das gerade bei der abc art berlin contemporary, der Verkaufsausstellung, die keine Messe sein will. So hat es jedenfalls Kuratorin Ariane Beyn zuletzt auf der Pressekonferenz deutlich gemacht. abc sei „ein besonderes Format, weil Berliner Galerien erstmals eine gemeinsame Ausstellung veranstalten.“ Über diesen Nachweis der Kooperationsfähigkeit einer Branche hinaus ist allerdings noch mehr bemerkenswert. Die Veranstaltung ist durchaus als praktische Meditation über die Zukunft des Kunstmarktes zu verstehen. Ein Experiment, dessen Sinn und Zweck die Beteiligten indes höchst unterschiedlich zu interpretieren scheinen.
(Stefan Kobel hier)

Kapitalimus tötet
Claire Fontaine, Capitalism kills (love), 2008

Hartpappe, Lack, Polyamidschnüre

Olaf Holzapfels (*1969, Görlitz) Skulptur Das abseitige Freie besteht wie viele seiner Arbeiten aus Hartpappemodulen, die – an den Rändern eingeschnitten – in einer Art Stecktechnik zu größeren Objekten zusammengesetzt sind.

Brandenburg-Tag in Königs Wusterhausen

Samstag, September 6th, 2008

 Zur Schlossmühle

Anlässlich des Brandenburgtages konnte man die Schlossmühle besichtigen.

Mühle

In der Schlossmühle 4

Janus

Freitag, September 5th, 2008

Großer Janus II
Großer Janus II, Fritz Koenig, 1985-1995 (Berlin)

Janus´ Herkunft ist unterschiedlich gedeutet. Mal gilt er als Sohn von Apollo und Kreuse, der Tochter des Königs Erechtheus von Athen. Neben diesen jungen Mythos heißt es auch, er sei Sohn des Uranos (oder Coelus) und der Hekate oder er gilt als Sohn des Saturn und der Entoria.
Seine Gattin war seine Schwester Kamese, die er aus seiner Heimat Perrhaebia mitbrachte. Mit ihr ist er Vater der Olisthene. Eine Liebschaft war die Nymphe Krane bzw. Crana. Mit ihr ist er Vater des Königs von Alba Longa.
Als historische Persönlichkeit soll Janus ein altitalischer König gewesen sein, der 150 Jahre vor Aeneas von Perrhaedia nach Italien gelangt war, etwa um die Zeit des biblischen Richters Ehud, nach biblischer Zeitrechnung im 2625. Jahre (nach HEDERICH, Sp. 1322).
(Das Schwarze Netz)

Fritz Koenig
Skulptur von Erich Hauser vor der Neuen Pinakothek (München)

Am Fuße des Mühlenbergs in Potsdam

Donnerstag, September 4th, 2008

Triumphtor

Schafe

Triumph
Heimkehr des siegreichen Heeres, Hermann Schievelbein

Das Triumphtor in der Schopenhauerstraße, am Fuße des Mühlenbergs, im Norden von Potsdam, wurde 1850/51 unter dem preußischen König Friedrich Wilhelm IV. errichtet. Es sollte den Beginn einer geplanten aber nie realisierten Triumphstraße anzeigen. Die Entwürfe für das Portal fertigten die Architekten Friedrich August Stüler und Ludwig Ferdinand Hesse.
(Wikipedia)

Guter Geschmack

Montag, September 1st, 2008

VORSICHT, GUTER GESCHMACK!
Design des etablierten Außenseiters Josef Frank

Josef Frank

Der Schrecken der Bauhäusler: Im Felleshus ist der Design-Außenseiter Josef Frank zu entdecken
(C. Bröker in der Berliner Zeitung: hier)

Im Felleshus